Testdesign

Testdesign und Datenanalyse


Ergebnisse

Viele teure Tests sind schon unnötig durchgeführt worden, weil niemand am Anfang passende Zielgrössen definiert hat.
Ich erarbeite mit Ihnen die richtigen Zielgrössen  – für erfolgreiche Tests.

%

Erfolgsanteil


Essenz

Jeder Test generiert eine Unmenge Daten, so dass das Wesentliche meistens nicht direkt ersichtlich ist.
Meine Fähigkeit zur Abstraktion hilft Ihnen, die Essenz aus den Daten herauszufiltern.

%

Erfolgsanteil


Übersicht

Abhängigkeiten sind sehr entscheidend für die Beurteilung von Testergebnissen und doch verwirrend.
Ich behalte mit Hilfe meines vernetzten Denkens für Sie den Überblick.

%

Erfolgsanteil


Das biete ich

Testdesign

Erfassen der aktuellen Situation

Definition der Testziele

Bestimmung der Messeinrichtung

Festlegen der Fail/Pass-Kriterien

Erstellen des Testplans und der Testanweisungen

Beratung


Datenanalytik

Erfassen der aktuellen Situation

Sichtung des Datenbestands

Beurteilung der Datentransformationen

Korrelationsanalyse

Erstellen einer Automatisierung

Präsentation der Ergebnisse

Beratung


Schnelle Pulsanalyse

Impulsgeneratoren müssen vor Überbelastungen geschützt werden. Da sich, prozessbedingt, bei jedem Puls die Parameter ändern, muss jeder Puls innerhalb von 50ms analysiert werden. Dazu braucht es eine effiziente Datenanalytik.

Mein Beitrag

Analyse der Datenstruktur
Identifizierung der Schlüsselwerte
Herleiten der Auswertungsalgorithmen
Durchführen einer Korrelationsanalyse
Optimierung der Algorithmen auf Rechenzeit
Überprüfung der Ergebnisse
Festlegen des Limits für den Anlagenschutz
Dokumentation des Auswertungsprozesses

Selfrag Analyse System

Die Überprüfung der Anlagenparameter findet mit Hilfe eines Analysesystems statt. Dieses System beinhaltet speziell entwickelte Hardware und Software. Bevor das System jedoch in den Produktionsanlagen eingesetzt werden konnte, musste es in einem intensiven Test überprüft werden.

Mein Beitrag

Definition der Schlüsselwerte für den Test
Festlegen des Pass/Fail-Limits
Vorgaben für Testprozedur und Testplan
Analyse der Testergebnisse
Dokumentation der Ergebnisse
Empfehlungen für Nachbesserung
Definition der Bedingungen für die Freigabe

Das sagen andere über meine Arbeit

“Am Karlsruher Institut für Technologie KIT wurden über einen Zeitraum von mehreren Jahren intensive Untersuchungen zum Langzeitverhalten von Gas-Funkenschaltern durchgeführt. Im Besonderen handelte es sich hierbei um das repetitive Schalten von Spannungen von einigen hundert Kilovolt bei Lastströmen im Kiloampere-Bereich. Eines der wesentlichen Ziele dieser Untersuchungen war die Minimierung des Schalterabbrands. Dr. Reinhard Müller-Siebert war sowohl in die Planung und Durchführung als auch in die Auswertung dieser Untersuchungen involviert und erwies sich in allen Stadien der Arbeiten als kompetenter Fachmann, dessen unverzichtbare Beiträge den Erkenntnisgewinn in diesem Forschungsgebiet wesentlich vorangebracht haben.”

Entwickeln Sie mit mir Ihre neue Technologie