Weichen Sie dem Stein aus

Holen Sie sich einen «Beifahrer» und vermeiden Sie Schäden

Letzthin las ich in der Zeitung über einen tragischen Unfall. Ein Autofahrer war in einen Stein im Zentrum eines neu errichteten Kreisels gefahren. Er hatte den Stein nicht gesehen. Er fuhr die Arbeitsstrecke zweimal täglich und glaubte, sie blind zu kennen.

Solche Umfälle passieren auch in Unternehmen und jede Neuheit, die Forschung und Entwicklung ja ausmacht, wird zum Stein, in den man fährt, wenn man eingespielte Prozesse und Gedanken nicht verlassen kann.

Nun hört es sich so einfach an mit dem Verlassen der Routine – ist es aber nicht. Das Tagesgeschäft benötig die Routine und für ausschweifende Gedanken, die Quelle für Kreativität, bleibt kaum Zeit.

Eine Lösung für das Dilemma ist ein Begleiter, der eine andere Sichtweise hat, also eine Art «Beifahrer». Er kann schneller erkennen, wo die Steine liegen und rechtzeitig darauf aufmerksam machen. So kann der Fahrer ausweichen und grössere Schäden vermeiden.

Beifahrer als Coach bringt neue Sichtweisen
Beifahrer als Coach bringt neue Sichtweisen

Letzthin hatte ich als R&D-Coach ein Mandat, das genauso einen Hintergrund hatten. Ein Produkt musste auf seine Kosten optimiert werden. Das Projekt sollte Ansätze zur Kostenreduktion für die verschiedenen Komponenten aufzeigen. Obwohl im Projektteam ausgewiesene Experten der Hochspannungstechnik waren, wollte man nicht Optionen verpassen, die durch eine mögliche Betriebsblindheit verdeckt wurden. Deswegen sollte ich, unabhängig vom ihren, die Potential für Kosteneinsparungen entwerfen und bewerten.

Dazu habe ich mich bei meinem Kunden über das Produkt informiert und die notwendigen Informationen zusammengestellt – Spezifikation, Pläne, Limitierung, Nebenbedingungen, Kosten … Wir haben vereinbart, keine Ideen vom Kunden auszutauschen, damit ich nicht voreingenommen war.

Danach habe ich zuerst das Produkt in die wichtigsten Komponenten eingeteilt und für jede dieser Komponenten Ideen zur Kostenreduktion erstellt. Ich habe dabei auf Literatur und Patentrecherche zurückgegriffen. Für alle meine Konzepte habe ich eine Abschätzung der Kostenreduktion erstellt.

Die Ergebnisse wurden beim Kunden intensiv diskutiert. Vieles stand auch auf seiner Liste und bestätigte ihm das Potential der Massnahmen. Einige Ideen waren hingegen neu und eröffneten ihm neue Möglichkeiten. Mit meiner Hilfe als «Beifahrer» konnte er den Stein in der Mitte des Kreisels frühzeitig erkennen.

Der Autofahrer musste zwar ins Spital, überlebte aber ohne Spätschäden – Glück gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.