Kostenreduktion eines Hochspannungsgeräts

Kostenreduktion eines Hochspannungsgeräts

Für eine Produktfamilie sollte (unabhängig von der internen Entwicklung) das Einsparpotential verifiziert werden.

Ich habe dazu die Kostenstruktur für die Schlüsselkomponenten des Hochspannungsgeräts analysiert. Im Fokus meiner folgenden Arbeit waren die Kostentreiber, für die ich mehrere günstigere Alternativen entwickelt habe. Für jeden meiner Vorschläge habe ich das Einsparpotential abgeschätzt.

Die Resultate meiner Studie habe ich mit den Entwicklern des Kunden besprochen. Somit konnte sie sich auf die Entwicklung mit der grössten Kostenreduktion fokussieren.

Ziele und Kennzahlen

  • 28 Ideenvorschläge in vier Schlüsselmodulen erstellt
  • Einsparpotential bis zu 68% identifiziert

Mai 2019

Budget 6’000 CHF

Einzelarbeit

Maschinenbau- und Elektroindustrie

«Optimale Unterstützung»
Daniel Zingg
Projektleiter